Kassandra e.V. | Prostituiertenselbsthilfe & Beratungsstelle
Tel.: +49-911-37 65 277 | Fax: +49-911-37 65 27 99
E-Mail: kassandra@kassandra-nbg.de

Service / Arbeiten in Nürnberg

Sperrbezirk

Für Nürnberg und die umliegenden Ortschaften wurde eine Verordnung zum Verbot der Prostitution erlassen. Der Sperrbezirk bezeichnet das Gebiet einer Stadt oder Gemeinde in dem Prostitution generell verboten ist.

In Nürnberg gilt auf allen öffentlichen Straßen und Plätzen oder Orten die von dort eingesehen werden können Prostitutionsverbot.

Strassenprostitution ist in Nürnberg generell verboten.

Außerhalb des Sperrbezirks ist es erlaubt sexuelle Dienstleistungen anzubieten.

Die vollständige Verordnung inklusive Karte steht hier zur Verfügung.

 

Werbung

Für sexuelle Dienstleistungen kann in Tageszeitungen geworben werden. Die Bestimmungen und Möglichkeiten sind regional unterschiedlich. Ein Großteil der Werbung findet über das Internet statt, auch hier richtet sich die Zahl der Besucher entsprechender Seite nach dem Bekanntheitsgrad in den einzelnen Städten und Regionen und ist Schwankungen unterworfen.

Fragen zu den aktuellen Werbemöglichkeiten in Nürnberg beantwortet Kassandra gern.

„Wohnen und Arbeiten“ (schwarzes Brett)

In der Kassandra Beratungsstelle gibt es ein schwarzes Brett, auf dem Adressen ausgetauscht und „Mitmieter/innen“ gesucht werden können. Informationen hierzu nehmen wir auch gern per Mail an oder geben diese auch gern per Mail weiter.

Polizei

Prostitution ist in Deutschland eine legale Tätigkeit, daher können Sie sich natürlich auch jederzeit bei Problemen oder Notfällen an die Polizei wenden.

Notrufnummer Polizei: 110
Notrufnummer Feuerwehr/Rettungsdienst/Notruf: 112

Zu beachten ist, dass die Polizei das Recht hat, sich jederzeit Zutritt zu Orten der Prostitution zu verschaffen und Kontrollen oder Razzien durchzuführen. Grundsätzlich gilt, dass man hierbei nur Angaben zur eigenen Person machen muss, das heißt darüber, was im Personalausweis oder Pass steht. Falls Unklarheiten oder Fragen auftauchen, ist es hilfreich, sich den Ausweis des Polizisten zeigen und den Namen sowie die Telefonnummer der Dienststelle geben zu lassen.

Steuer

In Nürnberg gibt es im Gegensatz zu vielen anderen Städten in Deutschland keine Pauschal- oder Sonderbesteuerung für Prostituierte.

In Nürnberg und Umgebung muss, wie es das Gesetz vorsieht, jeder selbständig Tätige, also auch Prostituierte, eine Steuernummer beantragen und eine Einkommensteuerklärung abgeben. Wer als selbständige Prostituierte arbeitet, muss kein Gewerbe anmelden. Für weitergehende Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Fortbildung / Qualifizierung (Sexarbeit von A-Z, START, Sexualbegleitung)

Die Angebote von Kassandra richten sich an alle angehenden, aktiven und ehemaligen Sexarbeiter/innen. Kassandra informiert und berät gerne alle Interessierten. Es ist auch möglich, einen Beratungstermin zu vereinbaren, um herauszufinden, welche Fortbildungen/Qualifizierungen sich für die eigene Lebenssituation am Besten eignen.

Speziell Sexarbeiter/innen bietet Kassandra diverse praxisbezogene Fortbildungen und Qualifizierungen an:

Berufspezifische Beratung

Wer eine Tätigkeit im Bereich der sexuellen Dienstleistungen aufnehmen möchte oder vor kurzen angefangen hat in diesem Bereich zu arbeiten, kann dazu bei Kassandra Informationen einholen.

Gern bieten wir eine Beratung zum Beruf der Prostituierten/Sexarbeiter/in an.

Sexarbeit von A-Z

Prostituierte arbeiten in der Regel selbstständig und betreiben somit ihr eigenes Geschäft, mit allen Rechten und Verantwortlichkeiten, die sich daraus ergeben. Um dieses Geschäft wirtschaftlich und professionell zu betreiben, bedarf es mehr, als „nur Sex“ anzubieten.

Wir bieten Prostituierten eine speziell auf ihre Wünsche/Bedürfnisse ausgerichtete Fortbildung an, die auf Wunsch gern am Arbeitsort und ohne Unterbrechung der Arbeit durchgeführt werden kann.

Alle Informationen rund um das Geschäft werden vermittelt. Auf Wunsch können auch persönliche Themen besprochen werden.

Fortbildung zur zertifizierten Sexualbegleiter/in

Die Fortbildung zur zertifizierten Sexualbegleiter/in qualifiziert zum Anbieten professioneller sexueller Dienstleistungen für ältere und behinderte Menschen.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit pro familia angeboten.

START

Mit dem Projekt START bietet Kassandra die Möglichkeit, sich beruflich neu zu orientieren und/oder an verschiedenen Kursen/Workshops teilzunehmen

(z.B. Deutschkurs, Beratung zur beruflichen Neuorientierung, PC-Workshops, offene Kreativ- und Informationsangebote).

Gesundheitsamt

Kostenlose und anonyme Untersuchungen

Alle Menschen, die nicht monogam leben, haben ein erhöhtes Risiko sich mit einer sexuell übertragbaren Erkrankung zu infizieren.

Daher bietet das Gesundheitsamt in Nürnberg eine kostenlose und auf Wunsch anonyme Beratung und Untersuchung zu sexuell übertragbaren Infektionen an.

Auch bei Verhütungsfragen oder Beschwerden im Intimbereich können sie sich vertrauensvoll an das Gesundheitsamt Nürnberg wenden.

Gesundheitsamt Nürnberg
Burgstr. 4, Nürnberg
0911- 231 27 67
Öffnungszeiten:
Dienstag: 8 -11 Uhr & 13.30 -15.30 Uhr
Donnerstag: 9-11 Uhr & 13.30-17 Uhr

Krankenversicherung

Für Menschen, die Ihren ständigen Aufenthalt in Deutschland haben, besteht eine Krankenversicherungspflicht, besonders für selbstständig Tätige ist dies häufig mit vielen Fragen verbunden. Natürlich ist es jederzeit möglich, sich hiermit an die Beraterinnen von Kassandra zu wenden.

Gesundheitsversorgung ohne Krankenversicherung

Wer keine Krankenversicherung und nicht die finanziellen Mittel hat, um eine ärztliche Behandlung privat zu bezahlen, kann sich an die Straßenambulanz wenden und dort eine medizinische und pflegerische Basisversorgung bekommen.

 

Straßenambulanz Franz von Assisi
Straßburger Str. 14, Nürnberg
0911-47 49 48 60
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag von 9 -12.30 Uhr & von 14 -17 Uhr
Donnerstag von 9-11 Uhr & von 13.30-17 Uhr
Tagestreff: Montag – Freitag von 9-17 Uhr

Information zu Drogengebrauch (Anlaufstellen)

In Nürnberg gibt es mehrere Stellen die professionelle Beratung und Unterstützung im Bereich Drogenkonsum anbieten.

mudra Drogenhilfe
Kontakt- und Beratungszentrum
Ottostr. 18
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 -8150 100
Fax: 0911 -8150 109
info@mudra-online.de
www.mudra-online.de

Telefonische Erreichbarkeit zu folgenden Zeiten:

Montag, Dienstag: 8.30-18 Uhr
Mittwoch 10:30-18 Uhr
Donnerstag 8:30-19 Uhr
Freitag 8:30-16 Uhr
 
Lilith e.V. Unterstützung von Frauen mit Drogenproblematik
Liliput Beratung von Mutter und Kind
Bogenstraße 30
90459 Nürnberg
Tel.: 0911 47 22 18
Fax: 0911 47 22 85
info@lilith-ev.de
www.lilith-ev.de
 
Montag – Donnerstag: 10-16 Uhr
Und nach Vereinbarung
 
HÄNGEMATTE e .V. – Notschlafstelle und Krisenhilfe für Suchtmittelabhängige
Imhoffstrasse 28
90429 Nürnberg
Tel.: 0911 – 28 76 555
Fax: 0911 – 28 77 778
Haengematte@nefkom.net
www.haengematte-nuernberg.de
 
Öffnungszeiten Kontaktcafe: 19.30-21.30 Uhr
Notschlafstelle: 21-8 Uhr (Einlass bis 22 Uhr)